Familienbund der Katholiken
im Bistum Erfurt und im Freistaat Thüringen
Muttertag und Internationaler Tag der Familie
12.05.2006

Thüringer Familienbund der Katholiken fordert echte Wertschätzung für die Leistung von Eltern und weitere Schritte zu mehr Familienfreundlichkeit

"Die Anerkennung der Leistungen von Müttern und das Engagement für mehr Familienfreundlichkeit gehören zusammen." Mit diesen Worten kommentierte Andreas Malur, Thüringer Landesvorsitzender des Katholischen Familienbundes die Aufeinanderfolge des Muttertages am kommenden Sonntag und des Internationalen Tages der Familie am Montag, den 15. Mai 2006.

Für Malur sei das Anliegen des Muttertages keineswegs "auf Kitsch und falsche Romantik reduzierbar. Die Arbeit von Eltern in der Familie gehört in Deutschland zu den weithin deutlich diskriminierten Leistungen. Oftmals finden Betreuung, Bildung und Pflege der Kinder nur dann Wertschätzung und öffentliche Anerkennung, wenn sie durch bezahlte Anbieter außerhalb der Familie erfolgen. Hier hat der Muttertag eine große Bedeutung, weil er daran erinnert, dass Eltern mehr als die Kunden der Kindereinrichtungen, sondern die eigentlichen Träger der Erziehung sind." Nach Malur sollten am Muttertag nicht nur die Kinder ihren Eltern danken, sondern die Gesellschaft die notwendige Anerkennung auch öffentlich ausdrücken.

"Dabei darf es aber nicht bei Sonntagsreden bleiben. Der Internationale Tag der Familie erinnert deshalb am Montag daran, dass die Anerkennung der erste Schritt im Einsatz für mehr Familienfreundlichkeit ist. Viele weitere Schritte sind nötig - angefangen von der Toleranz gegenüber Kindern, über eine gerechte Lastenverteilung zwischen den Familien und Kinderlosen bis hin zur Familienfreundlichkeit am Arbeitsplatz." Malur forderte dazu auf, "die strukturelle Gleichgültigkeit gegenüber den Problemlagen von Familien durch eine strukturelle Ermutigung zu einem Leben mit Kindern zu ersetzen."

Erfurt, den 12. Mai 2006


 

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig familienpolische Informationen erhalten?

Name:

Email:

 

Sind sie registriert und möchten keine Emails mehr erhalten, dann klicken Sie hier!
letzte Änderung: